Sozialversicherungsrecht

Das Sozialversicherungsrecht gehört zu den drei Schwerpunkten unserer Kanzlei. Dabei kommen uns unsere Kenntnisse aus dem Medizinrecht zu Gute, da in der Regel medizinische Gutachten zu bewerten sind.

Wir vertreten unsere Mandanten gegenüber:

  • der gesetzlichen Rentenversicherung,
  • der gesetzlichen Krankenversicherung,
  • den Berufsgenossenschaften,
  • der gesetzlichen Unfallversicherung,
  • den Versorgungsämtern
  • den Sozialämtern, bei Rückgriff des Sozialamtes gegenüber Angehörigen wegen Pflegekosten.

Im Bereich der gesetzlichen Rentenversicherung konzentriert sich unsere Tätigkeit hauptsächlich auf die Erlangung von Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit. Oft sind auch bestimmte Krankheitsbilder, z. B. Fibromyalgie, Asthma, chronische Erschöpfungszustände oder andere chronische Erkrankungen zu bewerten.

Im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung stellen sich gehäuft Fragenstellungen, ob die gesetzlichen Krankenkassen bestimmte Heilbehandlungen oder Hilfsmittel zahlen müssen oder nicht.

Bei der Vertretung gegenüber den Berufsgenossenschaften klären wir Fragen in Bezug auf Arbeitsunfälle und Anerkennung von Berufskrankheiten, sowie der sich hieraus ergebenden Renten und der sonstigen Leistungen der Berufsgenossenschaften.

Wir vertreten unsere Mandanten aber auch gegenüber Sozialämtern in den Fällen, in denen von Sozialamt Leistungen für Angehörige, die z. B. in einem Pflegeheim wohnen, erbracht wurden, und nunmehr die Kinder oder die Ehegatten vom Sozialamt auf Übernahme der ungedeckten Pflegekosten in Anspruch genommen werden sollen.